THUN Familiengeschichte

Personen

Franz Anton von Thun-Hohenstein (1809-1870)

Österreichischer Ministerialrat im Ministerium für Kultus und Unterricht (1850-1861) und Kunstmäzen.

Guidobald von Thun (1616-1668)

Fürsterzbischof von Salzburg (1654-1668), Bischof von Regensburg (1666-1668), Kardinal (1667-1668) sowie kaiserlicher Prinzipalkommissar am 1663 einberufenen Immerwährenden Reichstag zu Regensburg.

Katharina von Thun (ca.1534-1616)

Äbtissin im ehemaligen Benediktinerinnenkloster Sonnenburg im Pustertal (1567-1616).

Lene von Thun-Hohenstein (1926-2004)

Keramikkünstlerin und Gründerin der „Keramischen Werkstätte Thun“

Leopold von Thun-Hohenstein (1811-1888)

Österreichischer Minister für Kultus und Unterricht (1849-1860), böhmischer Landtagsabgeordneter sowie politischer Schriftsteller.